Erster Probelauf – Smokenator Nachbau

Wer mit einem Weber Kugelgrill nicht nur im Hochtemperaturbereich (180 – 220 grad) Grillen möchte sondern diesen auch als BBQ Maschine verwenden will, wird über kurz oder lang auf Begriffe wie Minion Methode, Minion Ring und Smokenator stoßen.

Der Minion Ring ist für BBQ Gerichte wie Pulled Pork, die Zubereitungszeiten von 15 – 20 Stunden auf dem Grill haben, sicherlich die erste Wahl. Für andere Gerichte die langsam im Rauch bei Temperaturen um 100 – 110 grad gegart werden sollen und Garzeiten von bis zu 6 Stunden haben bietet sich aber ein Zubehörteil für den Kugelgrill an, der Smokenator.

Dieser Smokenator ist eigentlich nichts anderes als ein Einsatz aus Metall mit 2 Löchern und eine kleinen Wasserwanne welches in den Kugelgrill eingesetzt wird und diesen dann zu einem Watersmoker werden lässt.
Den Smokenator gibt es aber nur in den USA zu kaufen, man kann ihn zwar ONLINE im Internet kaufen, aber es dauert einige Wochen bis er geliefert wird und die Kosten sind auch nicht gerade günstig.

Ich weiß nicht wie es rechtlich aussieht, aber seit einiger Zeit gibt es nun einen Nachbau der auch in Deutschland vertrieben wird. Und ich hatte mich vor 2 Tagen entschieden, mir diesen “Nachbau” zu bestellen.

Der Nachbau wird unter dem Namen “Edelstahl – Smoker für Weber und Outdoorchef Holzkohle Kugelgrill” in verschiedenen Internetshops verkauft. Ich habe Ihn von diesem Shop gekauft, was übrigens Turboschnell ging. Die Bestellung habe ich am 13.09.2010 gegen 10:99 Uhr vormittags Online durchgeführt. Am gleichen Tag gegen 13:00 Uhr hatte ich bereits eine Mitteilung erhalten, dass die Ware an den Spediteur übergeben wurde. Bereits am nächsten Tag, also Gestern Mittag gegen 13:00 Uhr wurde er schon bei mir zu Hause angeliefert.
Da ich damit nicht gerechnet hatte musste ich am Abend improvisieren um das Teil sofort auszuprobieren.

Ich hatte noch Paprika, Zwiebel, Bacon, Streukäse zu Hause, da ich ausnahmsweise mal etwas früher zu Hause war, bin ich schnell noch zu meinem Nachbarn (ja ich habe das Glück, das mein Nachbar gleichzeitig auch der MmV Metzger meines Vertrauens ist) und habe mir dort 500 gr. Rinderhack und 300 gr, Schweinehack geholt, es war so gegen 16:45 als ich damit zu Hause die Tür reingekommen bin.

Nun zuerst schnell nach draußen den Edelstahl – Smoker aus der Verpackung ab in den Grill. 12 Kohlen in den AZK und BIO Anzünder darunter. So nun habe ich gute 20 Minuten Zeit um einen schnellen gefüllten Hackbraten herzustellen, den ich dann langsam bei 110 grad mit viel Rauch auf dem Weber Kugel Watersmoker zubereiten möchte.

Also schnell in die Küche, Paprika vorbereitet und in kleiner Würfel geschnitten, Zwiebel geschält und kleingeschnitten. Rinder und Schweinehack gewürzt (Salz und Pfeffer) und zusammen mit der Zwiebel durchgemischt.
Nun das Hack auf einer Folie flach ausgebreitet, Ordentlich Dijon Senf auf die Oberseite des Hack gestrichen, dann eine Schicht Bacon über den Senf gelegt und darauf die Paprika verteilt, dann ordentlich Streukäse darüber und das ganze zusammengerollt. Jetzt noch auf der Oberseite der Hackrolle eine Schicht Bacon (für den Geschmack und auch für den Halt der Rolle) darüber gegeben. Fertig !!!!

Jetzt waren auch die 20 Minuten vorbei und die Brekies im AZ K waren schön durchgeglüht.

So nun das Setup im Grill aufbauen. 30 Brekies (waren viel zu viel für den Probelauf) in den Smokereinsatz Wood Chips mit in die Kohlen geben, die 12 durchgeglühten Brekies links und rechts im Smokereinsatz verteilen, Wasserbehälter einsetzen und Wasser einfüllen. Zusätzlich noch eine Schale mit Wasser auf den Kohlerost, Grillrost auf den Grill. Deckel drauf und ein paar Minuten warten bis die Temperatur im Grill auf ca. 100 grad angestiegen ist.

So nun ist es ca. 17:20 Uhr, jetzt kommt der Hackbraten auf den Grill, noch das ODC Gourmet Check Thermometer in das Hackbraten und warten.

Alle 45 Minuten habe ich das Wasser kontrolliert und auch etwas Wood Chips nachgelegt, die Temperatur bleibt superstabil bei 100 – 110 grad und es raucht aus ganz ordentlich.

Gegen 19:00 Uhr trage ich dann auf den halben Hackbraten (nicht jeder bei uns mag diesen Geschmack, daher nur den halben) eine erste Schicht selbstgemachte BBQ Sauce auf. Eine halbe Stunde später trage ich noch eine zweite Schicht der BBQ Sauce auf.

Um 19:40 erreiche ich die gewünschte Kerntemperatur von ca. 70 grad.

So sah das Ergebnis aus:

 IMG_5920_K IMG_5922_K

Übrigens das rote am Rand, ist der Smokering, also nicht das einer glaubt das Fleisch wäre nicht durch gewesen.

Und Lecker war’s !!!!

This entry was posted in Hardware, Kugelgrill, Zubehör and tagged , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Erster Probelauf – Smokenator Nachbau

  1. Udo Müller says:

    Lecker! In meinem Froster wartet auch noch Hack (ingesamt 3 kg) für die nächste Bombe 🙂

    • Hans-Peter Schelian says:

      3 Kg hört sich nach Bacon Bombe an!
      Da ich weder genug Masse noch genug Bacon im Haus hatte, habe ich das Teil auch nur Hackbraten genannt, ich glaube ab 1,5 Kg und einem richtigen Bacon Netz darf man es Bacon Bomb nennen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.